Wir brauchen Eure Hilfe

Liebe Dharma-Freundinnen und -Freunde, liebe Zentrumsmitglieder,

WIR PROFITIEREN ALLE

direkt und indirekt von der unglaublich wichtigen und vielschichtigen Arbeit, die Ani Elke, Christian und Rolf f├╝r das Zentrum sehr verantwortungsbewusst tagt├Ąglich einbringen. Diese umfasst:

  • die zeitintensive Planung und Durchf├╝hrung des breitgef├Ącherten Veranstaltungsangebots: von den regelm├Ą├čigen Kursen ├╝ber die Organisation der Besuche buddhistischer Lehrer bis hin zu ├Âffentlichen Vortr├Ągen und Angeboten f├╝r Schulklassen. Nicht zu vergessen ist hierbei die Ausarbeitung von Seminarunterlagen f├╝r die Studienprogramme und Kurse.
  • die vielf├Ąltigen zeitintensiven Textprojekte, die z.T. ├ťbersetzung, Ausarbeitung, Gestaltung und Vervielf├Ąltigung einschlie├čen. Dabei werden sowohl Meditationstexte und -anweisungen als auch B├╝cher ver├Âffentlicht, die eine unentbehrliche Grundlage f├╝r unsere Praxis sind. Schlie├člich ben├Âtigt nat├╝rlich auch die Betreuung des Dharma-Shops Mandala Zeit und Kompetenz.
  • die ├ľffentlichkeitsarbeit ├╝ber die Print- und neuen Medien sowie das wertvolle, aber auch zeitaufw├Ąndige Engagement in der Deutschen Buddhistischen Union (DBU), im Kreis der buddhistischen Gemeinschaften in Aachen, im Dialog der Religionen der Stadt Aachen sowie in den buddhistisch-christlichen Dialogen in den Bist├╝mern Aachen und K├Âln.
  • sowie die Einarbeitung von Rolf, der in die Komplexit├Ąt des gesamten Aufgabenfeldes miteinbezogen werden soll.

Als Team-Mitglieder wenden wir uns heute mit einem dringenden Appell an Euch: Das Zentrum braucht mehr kontinuierliche finanzielle Unterst├╝tzung, um diese Aufgaben bew├Ąltigen zu k├Ânnen, von denen wir alle ÔÇô es sei noch einmal klar und deutlich gesagt ÔÇô unglaublich profitieren.

Dass wir uns zur Zeit auf einer Durststrecke befinden, liegt daran, dass wir die Gelegenheit wahrgenommen haben, Rolf als neuen Mitarbeiter zu gewinnen. Durch eine F├Ârderung des Jobcenters haben wir die M├Âglichkeit, ihn in die vielen T├Ątigkeitsfelder des Zentrums einzuarbeiten. Nach Ablauf der F├Ârderung m├╝ssen wir jedoch ein Jahr ├╝berbr├╝cken, bis er die auslaufende Stelle von Ani Elke ├╝bernehmen kann, die nach Renteneintritt nur noch zu einem geringen Entgelt bei uns weiterarbeiten wird. Auf Grund der Vielf├Ąltigkeit der Aufgaben ist es wichtig, diese Einarbeitungszeit zur Verf├╝gung zu haben, bis Rolf weitere Bereiche ├╝bernehmen kann.

Das bedeutet, dass wir w├Ąhrend des F├Ârderzeitraums durch das Jobcenter die Kosten f├╝r eine halbe Stelle sowie anschlie├čend f├╝r fast ein Jahr die Kosten f├╝r eine volle Stelle zus├Ątzlich zu den ├╝blichen laufenden Ausgaben aufzubringen haben. Die ÔÇÜDurststreckeÔÇś d├╝rfte aber ab Mitte 2017 wieder einer ÔÇÜnormalenÔÇś Belastung weichen, sodass ein Ende dieses Engpasses abzusehen ist. Das ist doch eine optimistisch stimmende Aussicht.

Wir haben es immer wieder geschafft, finanzielle Engp├Ąsse zu meistern und sind uns sicher, dass sich viele von Euch der immensen Bedeutung unseres Zentrums und des Engagements der drei Hauptamtlichen bewusst sind und ihre Spendenbereitschaft ├╝berpr├╝fen werden. Auch einmalige Spenden sind willkommen. F├╝r die finanzielle Stabilit├Ąt sind aber auch weitere gro├čz├╝gige monatliche Zuwendungen unumg├Ąnglich. Dies ist erforderlich, da buddhistische Zentren, anders als die christlichen Kirchen, ohne Steuereinnahmen auskommen m├╝ssen.

Vielleicht kennt Ihr ja auch Menschen, die ihre Spenden einer Organisation zukommen lassen wollen, die einen wichtigen und wertvollen Beitrag f├╝r die gesamte Gesellschaft leistet.

Bitte helft mit: Jeder Euro z├Ąhlt und tr├Ągt dazu bei, die bedeutungsvolle und essenzielle Arbeit weiter zum Nutzen aller Lebewesen fortzusetzen!

Mit ganz vielen optimistischen und herzlichen Gr├╝├čen und ebensolchem Dank im Voraus
Angela und Gustel
(Team-Mitglieder im Zentrum)

N├Ąhere Informationen findet Ihr im aktuellen Bericht aus dem Zentrum.

M├Âglichkeiten f├╝r Spenden und regelm├Ą├čige Beitr├Ąge

F├╝r Spenden ├╝ber 50 ÔéČ erhaltet Ihr im folgenden Jahr automatisch ein steuerabzugsf├Ąhige Spendenbescheinigung zugesandt. Bitte gebt ggf. in der ├ťberweisung Eure Adresse an oder teilt sie uns per Email mit.