Die eine Absicht (Gongchig)

 24,90

von Jigten Sumgon

Der Grundtext mit einem Kommentar von Khenpo Kunpal
und einem Überblick von Rinchen Jangchub 

Edition Garchen Stiftung, MĂŒnchen 2022
348 Seiten, Broschur, 14,5 x 22 cm

Aus dem Tibetischen von Könchog Yeshe Metog

ISBN 978-3-945457-37-5

VorrÀtig

Artikelnummer: 500-215 Kategorien: , Schlagwort:

Beschreibung

Die eine Absicht (oder Gongchig) von Jigten Sumgön (1143–1217), dem Begründer der Drikung-Kagyü-Linie des tibetischen Buddhismus enthĂ€lt Belehrungen für die gesamte Kagyü-Tradition in 150 prĂ€gnanten »Vajra-Aussagen« und deren 46 ErgĂ€nzungen.
Das Hauptthema dieses Werkes ist die eine, maßgebliche Absicht, die allen Lehren des Buddha zugrunde liegt und die alle Bereiche der buddhistischen Lehre in einem zentralen Prinzip vereint: die “wahre Wirklichkeit der grundlegenden Natur oder Seinsweise aller PhĂ€nomene”. Zu den Bereichen gehören etwa die drei Drehungen des Dharma-Rades, die verschiedenen Fahrzeuge, die drei Gelübde, der eine Pfad, auf dem die unterschiedlichen buddhistischen Praktizierenden Verwirklichung erreichen, und die drei Kayas. Eine der Hauptbotschaften ist die universelle Gültigkeit und unverĂ€nderliche Natur von Heilsamem und Unheilsamem, was bedeutet: Niemand kann die grundlegenden Übungen und die Einhaltung rechten Verhaltens umgehen.

Einen Überblick geben zunĂ€chst die ErlĂ€uterungen von Jigten Sumgöns direktem Schüler Rinchen Jangchub.

Darauf folgen der Grundtext in Versform und ein Wort-für-Wort-Kommentar von Khenpo Kunpal (1872–1943).