Praktizieren am fr├╝hen Morgen

Neues Angebot: Am fr├╝hen Morgen gemeinsam praktizieren

Regelm├Ą├čige Ng├Ândro-Praxis und 10 Tage Avalokiteshvara Morgen-Retreat

Es ist nicht einfach, die Dharma-Praxis in den Alltag zu integrieren. Das gilt insbesondere f├╝r die ÔÇ×formelleÔÇť Praxis, wenn man z.B. einem Vollzeit-Job nachgeht. Aber auch, wenn man zeitlich flexibler ist, ist es hilfreich, eine Struktur zu haben und durch andere Praktizierende inspiriert zu werden.

Seit l├Ąngerer Zeit bieten wir donnerstags um 17.30 Uhr die M├Âglichkeit, im Zentrum und online gemeinsam zu praktizieren, wobei wir die Zufluchts- und Motivationsgebete am Anfang und die Widmungs- und Wunschgebete am Ende zusammen rezitieren. Dazwischen kann jeder seiner pers├Ânlichen Praxis nachgehen.

Ng├Ândro-Praxis am Mittwochmorgen

Die vorbereitenden ├ťbungen sind eine Herausforderung f├╝r alle, die sie neben ihren allt├Ąglichen Verpflichtungen durchf├╝hren und abschlie├čen m├Âchten. Zudem k├Ânnen verschiedenste Hindernisse auftreten und je nach ├ťbung tut man sich schwerer oder leichter. Wir sollten uns aber immer wieder den gro├čen Nutzen der Praxis vor Augen f├╝hren und uns ├╝ber jede Praxissitzung freuen, die wir zum eigenen und zum Wohl aller f├╝hlenden Wesen ausgef├╝hrt haben.

Wir bieten an, am Mittwochmorgen um 6.30 Uhr im Zentrum oder online zusammenzukommen und die Praxis mit den anf├Ąnglichen Gebeten, einer sehr kurzen Buddha Amitayus Praxis und den vier Gedanken zu beginnen. Anschlie├čend kann jede*r den Teil des Ng├Ândro praktizieren, bei dem sie oder er gerade angekommen ist und dies zeitlich auch so lange tun, wie er oder sie es m├Âchte. Den Abschluss mit Wunsch- und Widmungsgebeten f├╝hrt dann jede*r f├╝r sich durch.

Wir hoffen, dass sich so eine Gruppe von Praktizierenden findet, die sich gegenseitig inspirieren. Wir haben Jitsi f├╝r die Online-├ťbertragung ausgew├Ąhlt, um einen moderatorfreien Online-Raum zur Verf├╝gung zu haben, in dem jeder Teilnehmende gleiche Rechte hat und jederzeit eintreten kann. So ist das gemeinsame Praktizieren nicht an bestimmte Personen gebunden.

Interessierte erhalten bei der Anmeldung den Link zum Online-Raum.

 

10 Tage Avalokiteshvara Morgen-Retreat

Die ersten zwei Wochen nach dem tibetischen Neujahr gelten als besonders g├╝nstig f├╝r die Dharma-Praxis. Es hei├čt, dass sich das spirituelle Verdienst in diesem Zeitraum um ein Vielfaches vermehrt. Daher lohnt es sich besonders, Zeit f├╝r die Praxis einzuplanen.

Bei den Tibetern wird in dieser Zeit gerne das Fastenritual des tausendarmigen Avalokiteshvara (tib. Nyung Ne) ausgef├╝hrt, in dem die Entwicklung von Liebe und Mitgef├╝hl im Vordergrund steht. Diese ├ťbung wird in Zweitage-Bl├Âcken ganzt├Ągig durchgef├╝hrt.

So viel Zeit haben die meisten von uns aber nicht und so m├Âchten wir eine kleinere Variante mit dem vierarmigen Avalokiteshvara anbieten. Vom 4.-13. M├Ąrz werden wir morgens f├╝r eine Stunde die kurze Avalokiteshvara-Praxis zusammen ausf├╝hren und die Mantras z├Ąhlen. So kann jeder 20.000 bis 30.000 Mantras alleine in der Zeit der gemeinsamen Praxis ansammeln. Fantastisch w├Ąre es nat├╝rlich, wenn man durch weitere Mantra-Rezitationen 50.000 oder sogar 100.000 Mantras zusammenbekommen w├╝rde.

An den Werktagen f├╝hren wir die Praxis von 6.30 – 7.30 Uhr und an den Wochenenden von 8.00 – 9.00 Uhr aus. Bei einem Retreat ist es immer am besten, wenn man an allen Sitzungen teilnehmen kann, aber nat├╝rlich ist es auch m├Âglich, an einzelnen Tagen (z.B. nur an den Wochenenden) mitzumachen.

Prinzipiell sind alle Interessierten eingeladen teilzunehmen, aber es hat Vorteile, wenn man die Struktur tibetischer Meditationen kennt, und noch besser, wenn man die drei ├ťbertragungen (Einweihung, Unterweisungen, Text├╝bertragung) f├╝r die Avalokiteshvara-Meditation erhalten hat.

Als Grundlage f├╝r die Praxis dient die kurze Sadhana des Avalokiteshvara aus dem 1. Meditationsband. Den Text werden wir ├╝ber den Bildschirm anzeigen.

Weitere Infos

Christian Licht