Bericht von der Mitgliederversammlung 2017

Was nicht wieder alles los war im Jahr 2016! Der T├Ątigkeitsbericht hat es an den Tag gebracht und uns noch einmal vor Augen gef├╝hrt. Bei der Vielzahl der Veranstaltungen ist besonders zu erw├Ąhnen, dass sowohl die regelm├Ą├čigen Kurse als auch die Tages- und Wochenendseminare besser besucht waren als im Jahr zuvor.

Die Mitgliederzahl hat erstmals die Marke von 50 ├╝berschritten, was uns sehr freut. Einige Mitglieder sind auch ehrenamtlich aktiv, sei es beim Herstellen der Butterlampen, dem Reinigen und Vorbereiten der G├Ąstezimmer oder der Buchhaltung. Ein Team von sieben Personen trifft sich alle ein bis zwei Monate und bespricht verschiedene organisatorische Dinge und Entwicklungen im Zentrum. F├╝r die Programmplanung und -gestaltung sowie die ├ľffentlichkeitsarbeit hat sich in diesem Jahr ein Redaktionsteam von f├╝nf Personen zusammengefunden.

Im Zentrum waren im letzten Jahr elf Schulklassen, zwei Seminare f├╝r Altenpflege und ein Berufskolleg f├╝r eine Einf├╝hrung in den Buddhismus zu Gast. Zudem engagieren wir uns weiterhin in der Deutschen Buddhistischen Union und bei den Treffen der buddhistischen Gemeinschaften in Aachen sowie im Dialog der Religionen der Stadt Aachen und dem christlich-buddhistischen Dialog im Bistum Aachen und im Erzbistum K├Âln.

Drei neue B├╝cher konnten in 2016 vom Drikung Kagy├╝ Verlag herausgegeben werden und es wurde weiter an Meditationstexten und Unterweisungen gearbeitet, die als Unterlagen f├╝r Seminare oder zur allgemeinen Verwendung zu Verf├╝gung gestellt wurden. Der Verkauf von Meditationstexten durch den Mandala Dharma-Shop und den zugeh├Ârigen Online-Shop lief auch aufgrund der Besuche verschiedener Lehrer in den Drikung-Zentren gut.

Mit den durch Aufrufe und Patenschaften gesammelten Spenden konnten buddhistische Einrichtungen in Indien, Nepal und der Mongolei unterst├╝tzt werden, was z.T. wesentlich zu ihrer Entwicklung und Stabilisierung beigetragen hat.

Die Bilanz des letzten Jahres f├Ąllt somit von der Seite der Aktivit├Ąten, aber auch aus finanzieller Sicht positiv aus. Aufgrund der stabilen Einnahmen durch die Mitgliedsbeitr├Ąge und gestiegener Einnahmen in den Bereichen der Spenden, Veranstaltungen und Textverk├Ąufe wurde ein ├ťberschuss erzielt, der die Verluste des letzten Jahres nahezu ausgleicht.

Christian Licht