Editorial 3/2017

Liebe Mitglieder und Freunde,

der SpĂ€tsommer und Herbst steht in diesem Jahr neben dem 35. Zentrumsgeburtstag im Zeichen der Besuche von drei geschĂ€tzten tibetischen Lehrern und der Veranstaltungsreihe ‚Vom Leben und Sterben‘. FĂŒr die Veranstaltungsreihe konnten wir qualifizierte ReferentInnen gewinnen, die spannende VortrĂ€ge zum Umgang mit dem Tod aus kultureller, medizinischer und spiritueller Sicht geben. Ihr könnt gerne Freunde und Bekannte auf diese Veranstaltungen hinweisen, da die BeitrĂ€ge von allgemeinem Interesse sind und wir uns alle frĂŒher oder spĂ€ter dem Thema stellen mĂŒssen. FaltblĂ€tter könnt Ihr im Zentrum bekommen.

Wir freuen uns auf den Besuch von Drubpön Sonam Jorphel Rinpoche Anfang September. Er unterstĂŒtzt unser Zentrum schon seit mehr als 30 Jahren durch seine Unterweisungen, RatschlĂ€ge und tatkrĂ€ftige Hilfe. In Lumbini, dem Geburtsort des Buddha, leitet er jedes Jahr die Weltfriedensgebete. Einen Artikel darĂŒber und seine diesjĂ€hrige Eröffnungsansprache könnt Ihr ab Seite 10 lesen. In Aachen lehrt er diesmal zur Praxis von Bodhicitta, dem Herz der Erleuchtung.

Drubpön Kunsang leitet ein Milarepa-Retreat, bei dem wir neben der Einweihung und gemeinsamen Meditation auch Unterweisungen zu spontanen GesĂ€ngen von Milarepa erhalten werden, die sehr direkt und tiefgrĂŒndig sind. NĂ€heres dazu ist in einem Artikel beschrieben.

Khenpo Tamphel beginnt im November mit ErklÀrungen zum Gongchig, den essenziellen Vajra-Versen von Kyobpa Jigten Sumgön, die nicht nur in der Drikung-Linie hochgeschÀtzt werden. Ein Artikel gibt einen ersten Eindruck zu diesem Werk.

Nach lĂ€ngerer Zeit haben wir es geschafft, Yesche U. Regel fĂŒr ein Tagesseminar zu uns zu locken. Als westlicher Dharma-Lehrer ist er insbesondere in der qualifizierten Vermittlung der Übung des Tonglen (Annehmen und Aussenden) erfahren. Diese kraftvolle Praxis kann man sowohl auf sich selbst als auch in Bezug auf andere anwenden.

Veranstaltungen, die fĂŒr Personen geeignet sind, die den Buddhismus kennenlernen möchten, sind in den Übersichten der einzelnen Programmkategorien mit einem grĂŒnen Punkt gekennzeichnet.

Im nĂ€chsten Jahr beginnt ein neues Vier-Jahresprogramm zu den vorbereitenden Übungen (tib. Ngöndro). FĂŒr Interessierte findet am 2.12. ein Orientierungsseminar dazu statt.

Wir wĂŒnschen einen sanft ausklingenden Sommer
Christian Licht