Editorial 3/2020

Liebe Mitglieder und Freunde,

seit dem letzten Rundbrief, der noch vor den Corona-BeschrÀnkungen verschickt wurde, hat sich einiges verÀndert. Seit Ende der Osterferien haben wir Kurse und Seminare online angeboten. Es hat uns gefreut, dass auf diese Weise trotz Corona viele an unseren Angeboten teilgenommen haben. Aufgrund der Lockerungen können jetzt bis zu sechs Teilnehmende zu Veranstaltungen ins Zentrum kommen. Weitere Personen können online live dabei sein.

Auf einer Extra-Seite findet Ihr alles, was im Moment wichtig ist, wenn Ihr an Veranstaltungen teilnehmen möchtet.

Im aktuellen Programm bieten wir jeweils an einem Wochenende ein Online-Seminar mit Drubpön Kunsang und Khenpo Tamphel an. Am 22./23. August fĂŒhrt Khenpo Tamphel seine Unterweisungen zum Gongchig mit dem Thema Bodhicitta weiter. Dazu könnt Ihr auch einen Artikel lesen. Drubpön Kunsang gibt am Samstag, 10. Oktober Unterweisungen zu den vier Gedanken, um den Geist auszurichten. Am Sonntag stehen am Vormittag ErklĂ€rungen zur Zufluchtnahme und am Nachmittag die Zeremonie der Zufluchtnahme auf dem Programm. Interessierte, die Zuflucht nehmen möchten, mögen sich frĂŒhzeitig bei uns melden. In einem eigenen Artikel findet Ihr erste Informationen zu den vier Gedanken und zur Zufluchtnahme.

Die meisten Seminare und Praxistreffen bieten wir gleichzeitig im Zentrum und online an. Da die Teilnahme vor einem Bildschirm fĂŒr viele ermĂŒdender ist, haben wir die Dauer im Allgemeinen auf drei Stunden (mit Pause) beschrĂ€nkt. DafĂŒr gibt es aber eine ganze Reihe von kurzen Veranstaltungen. Wir hoffen, dass Euch diese Gestaltung entgegenkommt.

Die Sommerferien in NRW liegen in diesem Jahr sehr frĂŒh und so ist die Zeit bis zum Jahresende relativ lang. Wir haben daher die regelmĂ€ĂŸigen Kurse am Dienstag- und Mittwochabend aufgeteilt. Vor und nach den Herbstferien bieten wir jeweils einen Kurs mit acht Abenden an. Im Grundlagenkurs am Mittwochabend um 19 Uhr geht es um „die vier Übungsgebiete der Achtsamkeit“ und „die vier Gedanken“.  Bei den tibetischen Meditationen am Dienstagabend um 19.30 Uhr stehen „die Meditation des Avalokiteshvara“ und „Sutra und Tantra“ im Mittelpunkt.

Am 14. September beginnt Andrea Hufschmidt wieder einen Kurs zum achtsamen SelbstmitgefĂŒhl, der acht Montagabende und einen Retreattag umfasst. Frank Wege leitet am 30. August einen Workshop zur Meridian-Selbsterfahrung und Petra Niehaus fĂŒhrt am 7. November in die Praxis der liebenden GĂŒte ein.

Wir wĂŒnschen Euch viel Widerstandskraft
und ein freudiges GemĂŒt

Christian Licht