Editorial 2/2022

Liebe Mitglieder und Freunde,

leider wird Drubpön Kunsang am Wochenende vor Ostern noch nicht zu uns kommen, aber das Programm findet vom 8.-10. April fast wie geplant online statt. Neben der Buddha Amitabha Einweihung am Samstagnachmittag gibt Drubpön Kunsang am Sonntagnachmittag nun auch die Einweihung der Langlebensgottheit Buddha Amitayus. NÀhere Informationen.

Khenpo Tamphel setzt seine Unterweisungen zum Gongchig fort. Am 8. Mai beginnt er mit dem 6. Kapitel „Besondere Sicht, Meditation und Betragen“. Es ist möglich, in die Unterweisungen einzusteigen und auch die vorherigen Unterweisungen zu erhalten.

Anfang MĂ€rz fand zum ersten Mal ein mehrtĂ€giges Morgen-Retreat online statt und ist auf guten Anklang getroffen. Wir bieten daher vom 2.-8. Mai ein weiteres Morgen-Retreat an, bei dem wir die Weiße Tara Meditation von 6.30 bis 7.30 Uhr mit kurzen Anleitungen gemeinsam praktizieren.

Auf Wunsch einiger Praktizierender wird im Mai auch mal wieder eine EinfĂŒhrung in die tibetische Schrift und Sprache stattfinden. In einem Tagesseminar wird zunĂ€chst das Alphabet vorgestellt und zwei Wochen spĂ€ter werden in einem Wochenendseminar die Buchstabenkombinationen und der Silbenaufbau erklĂ€rt und geĂŒbt.

Des Weiteren bieten wir Praxistage zu Buddha Amitabha, Vajrasattva und dem Ngöndro an.

In den regelmĂ€ĂŸigen Kursen werden wir dienstags um 17 Uhr abwechselnd mit der Phowa-Praxis den „Exzellenten Pfad“ ausfĂŒhren, der gerade in diesen Zeiten von Bedeutung ist, und um 19.30 Uhr wird TĂ€ndsin T. Karuna die Meditation des Buddha Amitabha erklĂ€ren und anleiten. Mittwochsmorgens um 6.30 Uhr und donnerstags um 17.30 Uhr besteht die Möglichkeit, gemeinsam zu praktizieren. Die Gebete zu Beginn und ggf. die Widmung am Ende werden zusammen rezitiert und dazwischen kann jeder seine persönliche Praxis ausfĂŒhren.

FĂŒr Neu-Interessierte ist das Seminar „Was ist Buddhismus?“ am 11. Juni vorgesehen und auch der regelmĂ€ĂŸige Kurs am Mittwoch um 19 Uhr zum Umgang mit Emotionen ist fĂŒr Einsteiger*innen geeignet.

Am 25. April beginnt ein neuer Kurs „Achtsames SelbstmitgefĂŒhl“, der von Andrea Hufschmidt geleitet wird. HierfĂŒr bitte bald anmelden.

Hinweisen möchten wir auch auf die Zusammenstellung der ErklÀrungen von Menschen verschiedener Religionen zum Krieg in der Ukraine ab und die verschiedenen Artikel zu Projekten und Klöstern in Indien.

Wir wĂŒnschen ein friedenbringendes FrĂŒhjahr

Christian Licht