Editorial 1/2022

Liebe Mitglieder und Freunde,

aus uns nicht direkt ersichtlichen Gr├╝nden scheint unser Programm f├╝r die ersten vier Monate des Jahres 2022 im Zeichen der Lotus-Familie zu stehen.

Buddha Amitabha als Oberhaupt dieser Familie steht im Mittelpunkt des Besuches von Drubp├Ân Kunsang im April. Wir hoffen, dass er wieder pers├Ânlich zu uns kommen und die Einweihung und Erkl├Ąrungen zu Buddha Amitabha ohne digitale Hilfsmittel f├╝r unseren Sangha vor Ort geben kann. Wir werden aber weiterhin auch die M├Âglichkeit der Online-Teilnahme anbieten. Ein Artikel f├╝hrt in das Thema ÔÇ×Verg├Ąnglichkeit, Sterben und WiedergeburtÔÇť ein, in dem Buddha Amitabha im Mahayana-Buddhismus eine zentrale Rolle spielt.

Avalokiteshvara, der Bodhisattva der Liebe und des Mitgef├╝hls, der in enger Verbindung zu Buddha Amitabha steht, taucht gleich in mehreren Seminaren, Kursen und Retreats auf. Der regelm├Ą├čige Kurs zu tibetischen Meditationen am Dienstagabend widmet sich diesmal der Mediation des Avalokiteshvara und T├Ąndsin T. Karuna wird Erkl├Ąrungen zur Praxis geben. Als Einf├╝hrung f├╝r diesen Kurs findet am Sonntag, den 16.1. ein Praxistag statt, an dem aber auch alle teilnehmen k├Ânnen, die die Meditation schon kennen. Einen weiteren Praxistag bieten wir am 20.3. an.

Auch im Grundlagenkurs am Mittwochabend um 19 Uhr wird die Avalokiteshvara-Meditation vorgestellt, da Liebe und Mitgef├╝hl eine zentrale Rolle in unserem Leben spielen und bei dem Thema des Kurses ÔÇ×Was tr├Ągt, was hilft, was gibt uns SinnÔÇť nicht fehlen darf.

Direkt nach dem tibetischen Neujahr (3. M├Ąrz) beginnt erstmalig ein 10 Tage Avalokiteshvara Morgen-Retreat. Damit m├Âchten wir Praktizierende inspirieren, den Tag gemeinsam mit der Entwicklung von Liebe und Mitgef├╝hl zu beginnen. N├Ąhere Infos im Artikel “Praktizieren am fr├╝hen Morgen”.

Buddha Amitayus ist die Sambhogakaya-Form von Buddha Amitabha und einer der drei Langlebensgottheiten. Neben der Phowa-Praxis werden wir seine Meditation zur St├Ąrkung der Lebenskraft im Fortgeschrittenenkurs durchf├╝hren.

Neu ist auch die regelm├Ą├čige Ng├Ândro-Praxis am Mittwochmorgen um 6.30 Uhr, wo wir vor Ort oder online gemeinsam mit den Zufluchts- und Motivationsgebeten beginnen.

Hinweisen m├Âchte ich noch auf den neuen Kurs ÔÇ×Achtsames Selbstmitgef├╝hlÔÇť, der am 17.1. beginnt und wo noch ein paar Pl├Ątze frei sind.

Wir w├╝nschen Euch allen einen ruhigen Jahresausklang und einen guten Start in ein hoffentlich befreiendes Jahr 2022

Christian Licht