Drubp├Ân Kunsang

Drubp├Ân Kunsang bildete sich in jungen Jahren in der Kunst der Thangka- und Mandalamalerei. Anschlie├čed trat er in das Drikung Kagyu Institut, ein gro├čes Kloster in Dehra Dun (Nordindien), ein. In den folgenden sieben Jahren vervollst├Ąndigte er seine Studien als M├Ânch in folgenden Bereichen: “Die F├╝nf Abhandlungen ├╝ber Buddhististische Philosophie”, tibetische Poesie und Grammatik. Im Jahre 1997 erhielt er den Titel eines Shastri (Kach├Âpa oder Dharma-Lehrer). Er unterrichtete junge M├Ânche in tibetischer Grammatik und buddhistischer Philosophie.

Danach begab er sich in ein dreij├Ąhriges Retreat in Nepal, in dem er sich den “Sechs Yogas des Naropa” und dem “F├╝nfteiligen Pfad von Mahamudra” widmete. Er vollendete die Klausur mit der Auszeichnung “Meister des Retreats”. Anschlie├čend wurde er in das Projekt “Science meets Dharma” eingebunden. Er verbrachte als Vertreter der Kagy├╝-Linien die Jahre 2001 bis 2005 im Tibet-Institut Rikon in der Schweiz. Hier wurde er in Naturwissenschaften und interkultureller Verst├Ąndigung geschult.

2005 wurde das Drikung Kagyu Dorjie Ling Zentrum mit Drubp├Ân Kunsang als leitendem Lama von S.E. Garchen Rinpoche mit dem Segen S.H. Drikung Kyabg├Ân Chetsang Rinpoche eingeweiht. Das Zentrum ist bisher das einzige der Drikung Kagy├╝ Linie in der Schweiz.