Das Buddhistische Zentrum

ZentrumshausDrikung Sherab Migched Ling – “Der Ort an dem sich das Auge der Weisheit öffnet” – wurde 1982 von S.E. Ayang Rinpoche in Aachen gegrĂŒndet. Das Zentrum steht unter der Schirmherrschaft von S.H. Drikung Kyabgön Chetsang und S.H. Drikung Kyabgön Chungtsang, den Linienhaltern der Drikung-KagyĂŒ-Tradition. 1991 wurde es als gemeinnĂŒtziger Verein anerkannt und 1998 als Mitglied in der Deutschen Buddhistischen Union (DBU) aufgenommen.

Veranstaltungen und weitere Angebote sollen Interessierten die Möglichkeit bieten, die buddhistische Lehre kennenzulernen, die Inhalte zu durchdenken und sich mit diesen in der Meditation vertraut zu machen. ZunĂ€chst stehen Meditationen, die den Geist zur Ruhe bringen, sowie grundlegende Betrachtungen, wie z.B. ĂŒber die Kostbarkeit menschlicher Existenz, die UnbestĂ€ndigkeit aller PhĂ€nomene und das Prinzip von Ursache und Wirkung, im Mittelpunkt. Diese Übungen werden in allen buddhistischen Traditionen gelehrt. Der Entwicklung des Erleuchtungsgeistes – dem Entschluss, die QualitĂ€ten und FĂ€higkeiten eines Buddha zum Wohl aller Wesen zu erlangen – gilt im Folgenden die Aufmerksamkeit. Zur Umsetzung dieser Motivation des Mahayana werden effektive Methoden des Diamant-Fahrzeugs oder Vajrayana angewendet, die mit Hilfe von Visualisierungen und Mantra-Rezitationen Verschleierungen des Geistes beseitigen und innewohnende QualitĂ€ten zum Vorschein kommen lassen.

meditationsraumDie meisten Veranstaltungen finden im Meditationsraum statt, der in der warmen und inspirierenden Art tibetischer Klöster eingerichtet ist. Ein vom Garten zugĂ€nglicher neutral gestalteter ruhiger Seminarraum wird u.a. fĂŒr Yoga- oder Meditationskurse verwendet und kann angemietet werden. Im kleinen Laden des Zentrums werden buddhistische Literatur und Meditationsartikel angeboten.